Leicht steigende Strompreise für 2020

Die Kunden der tba energie ag zahlen im Jahr 2020 leicht mehr für ihren Strom. Die Strompreise setzen sich aus den Energiekosten, der Netznutzung und den durch die öffentliche Hand bestimmten Abgaben zusammen. Die Konzessionsabgaben an die Gemeinde sowie die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) für die Förderung der erneuerbaren Energien bleiben für das kommende Jahr unverändert.


Trotz hohen Investitionskosten ins Messsystem (Smartmeter) erfährt im Segment Privatkunden die Netz- nutzung keine Preisanpassung. Dies ist nur dank Effizienzsteigerungen im Netz sowie attraktiven Einkaufspreisen beim Vorlieferanten möglich. Darin enthalten sind die Systemdienstleistungen (SDL), welche bei der schweizerischen Höchstspannungsnetzbetreiberin swissgrid anfallen. Diese reduzieren sich von aktuell 0.24 Rp. auf 0.16 Rp./kWh.
Der Preis für die Energie ist im Grosshandelsmarkt in den vergangenen 12 Monaten markant gestiegen.


Dank optimalem Einkauf über mehrere Jahre ist es der tba energie ag trotzdem gelungen, die Energie- preise für das Jahr 2020 nur moderat anheben zu müssen.
Für die Privatkunden der tba energie ag resultiert somit unter dem Strich eine leichte Preiserhöhung für das kommende Jahr, welche sich in einem Betrag von CHF 17.10 (+2.0%) für einen Vierpersonen- Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4‘500kWh niederschlägt.


Die Preisanpassungen fallen je nach Tarifgruppe und Verbraucherprofil unterschiedlich aus. Die Strompreise der tba energie ag bleiben trotz moderater Anpassung im regionalen wie auch nationalen Vergleich attraktiv.


Die detaillierten Strom- und Naturstromprodukte können auf der Internetseite www.tba-energie.ch eingesehen werden. Die Homepage der Strommarktregulierungsbehörde ELCom (www.strompreis.elcom.admin.ch) bietet zudem schweizweit weitergehende Informationen an.

«Regiostrom» – ökologisch und nachhaltig

Ist Ihnen der Schutz von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen ein Anliegen? Und möchten Sie gleichzeitig die Förderung regionaler Energiequellen unterstützen? Dann entscheiden Sie sich am besten für unseren «Regiostrom». Dieser Naturstrom wird ausschliesslich in Produktionsanlagen der Region produziert und ist ein gemeinsames Naturstromprodukt der vier regionalen Energiedienstleister tba energie ag, EW Oftringen AG, EW Rothrist AG und StWZ Energie AG. Er stammt zu 80% aus der Kehrichtverbrennungsanlage der erzo (Entsorgung Region Zofingen) und wird mit Energie aus dem Kleinwasserkraftwerk der ehemaligen Spinnerei in Rothrist sowie aus Photovoltaikanlagen der Region ergänzt. Der Aufpreis gegenüber dem Standardstrom beträgt + 2.5 Rp/kWh (exkl. MWST.).

Handeln Sie ökologisch verantwortungsvoll und bestellen Sie «Regiostrom» schon heute bei uns. Die Umwelt wird es Ihnen danken.

Netzlastoptimierung

Netzenergiefluss optimieren durch gezieltes Ein- und Ausschalten von Verbrauchergruppen.

SPERRZEITEN

Was und wofür sind die Sperrzeiten?

Die Sperrzeiten werden eingesetzt um die Verbrauchsspitzen zu reduzieren. Diese Massnahme ist sowohl ökonomisch als auch ökologisch sinnvoll. Die Verbrauchsspitzen erhöhen den Strompreis und belasten die Netze stärker. Diese Massnahme ermöglicht dem Energieversorger bessere Konditionen beim Einkauf der Energie zu erzielen und dies dem Kunden weiter zu geben.

Jeder Energiebezüger kann mit der Verlagerung der Verbraucherspitze direkt Kosten sparen, indem er den Verbrauch in die Niedertarifzeiten verschiebt.